Anfang Juni 2013 kam es durch tagelangen Dauerregen zu einer Jahrhundertflut in Mitteleuropa. In Bayern waren alle Flüsse, im Besonderen der Inn, die Isar und die Donau betroffen. In Folge dessen, kam es durch den Anstieg des Grundwassers auch in Bereichen zu überflutungen, die nicht direkt an den Flüssen lagen.